Werde, der du bist. Friedrich Nietzsche
Im fließenden Wasser kann man sein eigenes Bild nicht sehen…
…wohl aber im ruhenden. Laotse
Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt. Blaise Pascal
Du kannst zwar die Wellen nicht aufhalten, aber du kannst lernen zu surfen. Jon Kabat-Zinn
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung. Antoine de Saint-Exupéry
Die Jagd nach dem Glück verscheucht es auch schon. Viktor Frankl
Die größte Kraft auf der Welt ist das Pianissimo. Marcel Ravel
Die modernste Form menschlicher Armut ist das keine Zeit haben. Ernst Ferstl
In der Selbstvergessenheit wird der Mensch er selbst. Viktor Frankl
Jedes Ding hat drei Seiten: eine die du siehst, eine die ich sehe…
…und eine, die wir beide nicht sehen. Fernöstliches Sprichwort
Stille ist eine so gütige Freundin, dass sie einen auch dann noch in ihre heilenden Arme nimmt…
…wenn man tausendmal mit dem Lärm fremd gegangen ist. Peter Horton
Nicht das Problem macht die Schwierigkeiten…
…sondern unsere Sichtweise. Viktor Frankl

Mediations- und Imaginationsreihe zum Inneren Kind

Erklärung zum Konzept des „Inneren Kindes“ und der „Inneren Familie“

Bekannt geworden ist das Konzept des „Inneren Kindes“ durch das Buch „Aussöhnung mit dem inneren Kind” von Erika J. Chopich und Margaret Paul. Auch der bekannte Zen-Meister Thich Nhat Hanh hat sich in den verschiedensten Meditationen und einem Buch intensiv mit dem Inneren Kind auseinander gesetzt.

innere-familie

Das innere Kind ist ein Teil von uns und spiegelt unsere Bedürfnisse wieder sowie Fähigkeiten wie Spontanität, Begeisterungsfähigkeit, Staunen, Neugier, Lebendigkeit und auch ganz in der Gegenwart sein zu können. Unser “inneres Kind” ist aber auch das Symbol für unsere Verwundbarkeit, unsere Angst verletzt und zurückgewiesen zu werden. Es steht für unsere Sehnsucht nach Liebe, nach Anerkennung, nach der Bestätigung, dass wir o.k. sind, so wie wir sind.

Neben dem inneren Kind gibt es auch den Teil der inneren Eltern, den wir in uns tragen. Dieser Teil repräsentiert die Glaubenssätze die wir im Laufe unseres Lebens gelernt haben, was richtig und was falsch ist, was gut und was schlecht ist, unsere Antreiber, die uns oft davor abhalten auf unsere aktuellen inneren Bedürfnisse zu hören. „Ich muss noch mehr arbeiten (dann bekomme ich Anerkennung).“ „Die Bedürfnisse der anderen sind wichtiger als meine (dann werde ich akzeptiert).“ „Gut ist nicht genug (das hat schon mein Vater gesagt).“ Ein Burn out entsteht zu einem erheblichen Teil durch einen permanenten Verstoß gegen unsere Bedürfnisse und eine dominante Stimme der inneren Eltern mit der wir uns identifizieren.

Neben dem inneren Kind und den inneren Eltern sind wir auch „Fitte Erwachsene“, d.h. ich bin fit, um mich um mich selbst zu kümmern. Ich habe alles in mir um Lösungen zu finden. Im Idealfall: Ich bin ok so wie ich bin. Ich bin liebenswert so wie ich bin (und nicht, weil ich etwas tue oder nicht tue und egal was die anderen sagen). Das setzt einen gewissen Selbstwert voraus und einen liebevollen Umgang mit uns selbst. Und wird vor allem oft dann zur Herausforderung, wenn es uns nicht so gut geht und die Stimmen der Inneren Eltern dann ein leichtes Spiel haben. („Gut ist nicht genug!“)

DREI-WOCHEN MEDITATIONS UND IMAGINATIONSREIHE ZUM INNEREN KIND

An diesen drei Terminen lernst du Meditationen (nach Thich Nhat Hanh) als auch verschiedene Imaginationsarbeiten (Vorstellung von Bildern) zum Inneren Kind kennen. Ziel ist es dich zu stärken, Ressourcen aufzubauen und einen liebevollen Umgang mit dir selbst zu pflegen.
Weiters sind Aufgaben für zu Hause zwischen den Terminen vorgesehen, welche die Arbeit unterstützen und intensivieren. Neben den Übungen ist der Austausch der Erfahrungen in der Gruppe ein wichtiger Bestandteil.

Ziele:

  • Stärkung des Selbstwertes
  • Liebevoller Umgang mit uns selbst
  • Zugang zu unseren Kraftquellen/Ressourcen
  • Erholung und Selbstfürsorge
  • Stärkung der Bindung/Vertrauen des Inneren Kindes zum Fitten Erwachsenen

Kosten: € 180
Ort: wird noch bekannt gegeben
Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs: MBSR Achtsamkeitskurs

Zu den Terminen kommen Sie hier.
Zur Kursanmeldung klicken Sie bitte hier.

Kursleitung: Alexandra Kreuzeder ist Soziologin, MBSR Trainerin, NLP Lehrtrainerin, Logotherapeutin, leidenschaftliche Weitwanderin und leitet seit 2008 das Institut Salzburg Coaching.

Geben Sie eine Kursbewertung für Salzburg Coaching ab!
* Pflichtfeld