Werde, der du bist. Friedrich Nietzsche
Im fließenden Wasser kann man sein eigenes Bild nicht sehen…
…wohl aber im ruhenden. Laotse
Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt. Blaise Pascal
Du kannst zwar die Wellen nicht aufhalten, aber du kannst lernen zu surfen. Jon Kabat-Zinn
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung. Antoine de Saint-Exupéry
Die Jagd nach dem Glück verscheucht es auch schon. Viktor Frankl
Die größte Kraft auf der Welt ist das Pianissimo. Marcel Ravel
Die modernste Form menschlicher Armut ist das keine Zeit haben. Ernst Ferstl
In der Selbstvergessenheit wird der Mensch er selbst. Viktor Frankl
Jedes Ding hat drei Seiten: eine die du siehst, eine die ich sehe…
…und eine, die wir beide nicht sehen. Fernöstliches Sprichwort
Stille ist eine so gütige Freundin, dass sie einen auch dann noch in ihre heilenden Arme nimmt…
…wenn man tausendmal mit dem Lärm fremd gegangen ist. Peter Horton
Nicht das Problem macht die Schwierigkeiten…
…sondern unsere Sichtweise. Viktor Frankl

Stimmen der TeilnehmerInnen

... mir eine Insel schaffen, …

15. Feb, 2018 von
 Cornelia Brunnauer
Kurs: MBSR im Herbst 2017 

… Mein MBSR Kurs ist jetzt seit fast 2 Monaten abgeschlossen. Ich war während des Kurses und danach fast etwas euphorisch. Zwar war es mitunter schwer, mir die Zeit zum "Üben" - oder besser: die Zeit für mich - zu nehmen. Aber der Kursdruck war groß genug, dass ich das gut schaffte ... und ich spürte, wie gut es mir tat. Ich hatte einen so guten Herbst, wie lange nicht. Daher meine Euphorie.
Aber ich kenne mich, ich kenne meine Faulheit, meine Inkonsequenz und auch meine Prioritätensetzung (es ist immer viel zu tun, der Tag ist voll und vieles ist wichtiger als paar Momente Ruhe und Achtsamkeit).
Aber ich lerne mich gerade besser kennen: Die angebotenen Möglichkeiten im Kurs waren so vielfältig, dass mir eine begegnet ist, die mir von Anfang an leicht viel. Es ist die Meditation (egal ob Meta, Berg, ...), es ist das Innehalten, still sitzen und mich immer wieder auf meinen Atem konzentrieren. Ich habe dafür die für mich ideale Tageszeit gefunden: der frühe Morgen. Es hat mich selbst gewundert, denn dass ich als Morgenmuffel (langsam im Aufwachen, unfreundlich, kurznervig - oft mag ich mir selbst nicht begegnen in der Früh) es schaffe, mich eine halbe Stunde früher aus dem Bett zu bewegen und mich zum Meditieren hinzusetzen, erstaunt mich immer noch. Denn ja, ich mache es immer noch. Die Meditation ist der erste Gedanke nach dem Aufwachen und ich freue mich jedes Mal darauf. Ich muss nicht sofort in den Tag starten, ich habe Zeit für mich. Wenn ich eine halbe Stunde später meine Meditation beschließe, fühle ich mich ausgeruht und frisch.
Das ist meine Insel, die ich mir geschaffen habe ... und um die viele kleine Inselchen herumschwimmen, denn jedes Mal, wenn ich innehalte und meinen Atem wahrnehme, komme ich zu mir und steige aus meinem Stress aus.
Eine großes Danke an dich, Alexandra!

Freiheit schlingt die Arme um die achtsam erlebten Momente zwischen aller Hektik, …

31. Dec, 2017 von
 Hannes
Kurs: MBSR 

… Das Jetzt genießen? Der Tag beginnt, die Uhr tickt. Das Hamsterrad dreht sich:
Was steht wann, wo, wie auf dem Programm? Die Zukunft zählt, die Gegenwart wird vernachlässigt, an Vergangenem wird oft gehadert.
Die Achtsamkeit des Moments ist uns verloren gegangen. Es gilt, sie wiederzufinden.

Wie gelingt es nun die kreisenden Gedanken (meist an eine hypothetische Zukunft oder eine bereits vergangene Zeit gerichtet) abzustellen?
Mit MBSR (Mindfullness Based Stress Reduction) - liebevoll und wertschätzend angeleitet von Alex - kann man es schaffen aus dem Hamsterrad auszusteigen!
Die Übungen im Kurs schienen mir anfangs sehr einfach, jedoch für uns reizüberflutete Menschen ungewohnt. Doch mit jeder Kurseinheit wuchs die Neugierde - was mag da noch kommen, welche Schätze verbergen sich noch hinter diesen Übungen?
Wie bei jedem Training beruht auch der Erfolg des MBSR Programms auf drei Buchstaben - T U N.
Daher gab uns Alex \"Hausübungen\" auf, manche dieser Übungen sind schon liebe Freunde geworden, andere blieben bis heute eher \"Hausübungen\", wobei ich mir sicher bin, dass genau in diesen Übungen der Schlüssel zu meinem persönlichen Erfolg liegt.
Alex zitierte in diesem Zusammenhang gerne Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und sagte:
\"You don\'t have to like it, do it\"

Und wirklich es funktioniert! Nach acht Wochen merkte ich Veränderungen.
Zufriedenheit, mehr Ruhe durch bewusste Wahrnehmung mit allen Sinnen und ja - mein Glücksempfinden stiegen an.
Besonderes Highlight für mich persönlich sind Alex\' Metta-Meditationen, welche sie wöchentlich auch über Skype anbietet. Eine friedvolle, herzliche Verbindung zu allen Menschen und Lebewesen im Universum...

Mein besonderer Dank gilt auch meinen Kolleginnen für diese unbeschreibliche Energie, die Offenheit und den liebevollen Austausch an unseren Kursabenden - ja wirklich eine feine kleine Gruppe!
Und natürlich Danke an Alex als unsere emphatische Trainerin und achtsame Meisterin!

Zur inneren Ruhe finden!, …

27. Dec, 2017 von
 Christine Quintus
Kurs: MBSR Okt. - Dez.2017 

… Durch MBSR beginnt man eine neue, erkenntnisreiche Reiche zu sich selbst! Mit den verschiedenen Techniken und Übungen lernt man vor allem sich, aber auch sein Umfeld besser kennen. Man genießt die Stille, lässt Gedanken kommen und wieder ziehen, ist wohlwollend zu sich selbst und seinen Mitmenschen. Ich kann dieses MBSR-Achtsamkeitstraining nur wärmstens weiterempfehlen!
Danke Alex für die professionelle, einfühlsamen Begleitung und deine Liebenswürdigkeit! Ich freue mich schon auf die Refresh-Treffen

Salzburg Coaching , 0.0 0.0 0 0 Reviews for my site

... mir eine Insel schaffen, …

15. Feb, 2018 von
 Cornelia Brunnauer
Kurs: MBSR im Herbst 2017 

… Mein MBSR Kurs ist jetzt seit fast 2 Monaten abgeschlossen. Ich war während des Kurses und danach fast etwas euphorisch. Zwar war es mitunter schwer, mir die Zeit zum "Üben" - oder besser: die Zeit für mich - zu nehmen. Aber der Kursdruck war groß genug, dass ich das gut schaffte ... und ich spürte, wie gut es mir tat. Ich hatte einen so guten Herbst, wie lange nicht. Daher meine Euphorie.
Aber ich kenne mich, ich kenne meine Faulheit, meine Inkonsequenz und auch meine Prioritätensetzung (es ist immer viel zu tun, der Tag ist voll und vieles ist wichtiger als paar Momente Ruhe und Achtsamkeit).
Aber ich lerne mich gerade besser kennen: Die angebotenen Möglichkeiten im Kurs waren so vielfältig, dass mir eine begegnet ist, die mir von Anfang an leicht viel. Es ist die Meditation (egal ob Meta, Berg, ...), es ist das Innehalten, still sitzen und mich immer wieder auf meinen Atem konzentrieren. Ich habe dafür die für mich ideale Tageszeit gefunden: der frühe Morgen. Es hat mich selbst gewundert, denn dass ich als Morgenmuffel (langsam im Aufwachen, unfreundlich, kurznervig - oft mag ich mir selbst nicht begegnen in der Früh) es schaffe, mich eine halbe Stunde früher aus dem Bett zu bewegen und mich zum Meditieren hinzusetzen, erstaunt mich immer noch. Denn ja, ich mache es immer noch. Die Meditation ist der erste Gedanke nach dem Aufwachen und ich freue mich jedes Mal darauf. Ich muss nicht sofort in den Tag starten, ich habe Zeit für mich. Wenn ich eine halbe Stunde später meine Meditation beschließe, fühle ich mich ausgeruht und frisch.
Das ist meine Insel, die ich mir geschaffen habe ... und um die viele kleine Inselchen herumschwimmen, denn jedes Mal, wenn ich innehalte und meinen Atem wahrnehme, komme ich zu mir und steige aus meinem Stress aus.
Eine großes Danke an dich, Alexandra!

Freiheit schlingt die Arme um die achtsam erlebten Momente zwischen aller Hektik, …

31. Dec, 2017 von
 Hannes
Kurs: MBSR 

… Das Jetzt genießen? Der Tag beginnt, die Uhr tickt. Das Hamsterrad dreht sich:
Was steht wann, wo, wie auf dem Programm? Die Zukunft zählt, die Gegenwart wird vernachlässigt, an Vergangenem wird oft gehadert.
Die Achtsamkeit des Moments ist uns verloren gegangen. Es gilt, sie wiederzufinden.

Wie gelingt es nun die kreisenden Gedanken (meist an eine hypothetische Zukunft oder eine bereits vergangene Zeit gerichtet) abzustellen?
Mit MBSR (Mindfullness Based Stress Reduction) - liebevoll und wertschätzend angeleitet von Alex - kann man es schaffen aus dem Hamsterrad auszusteigen!
Die Übungen im Kurs schienen mir anfangs sehr einfach, jedoch für uns reizüberflutete Menschen ungewohnt. Doch mit jeder Kurseinheit wuchs die Neugierde - was mag da noch kommen, welche Schätze verbergen sich noch hinter diesen Übungen?
Wie bei jedem Training beruht auch der Erfolg des MBSR Programms auf drei Buchstaben - T U N.
Daher gab uns Alex \"Hausübungen\" auf, manche dieser Übungen sind schon liebe Freunde geworden, andere blieben bis heute eher \"Hausübungen\", wobei ich mir sicher bin, dass genau in diesen Übungen der Schlüssel zu meinem persönlichen Erfolg liegt.
Alex zitierte in diesem Zusammenhang gerne Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und sagte:
\"You don\'t have to like it, do it\"

Und wirklich es funktioniert! Nach acht Wochen merkte ich Veränderungen.
Zufriedenheit, mehr Ruhe durch bewusste Wahrnehmung mit allen Sinnen und ja - mein Glücksempfinden stiegen an.
Besonderes Highlight für mich persönlich sind Alex\' Metta-Meditationen, welche sie wöchentlich auch über Skype anbietet. Eine friedvolle, herzliche Verbindung zu allen Menschen und Lebewesen im Universum...

Mein besonderer Dank gilt auch meinen Kolleginnen für diese unbeschreibliche Energie, die Offenheit und den liebevollen Austausch an unseren Kursabenden - ja wirklich eine feine kleine Gruppe!
Und natürlich Danke an Alex als unsere emphatische Trainerin und achtsame Meisterin!

Zur inneren Ruhe finden!, …

27. Dec, 2017 von
 Christine Quintus
Kurs: MBSR Okt. - Dez.2017 

… Durch MBSR beginnt man eine neue, erkenntnisreiche Reiche zu sich selbst! Mit den verschiedenen Techniken und Übungen lernt man vor allem sich, aber auch sein Umfeld besser kennen. Man genießt die Stille, lässt Gedanken kommen und wieder ziehen, ist wohlwollend zu sich selbst und seinen Mitmenschen. Ich kann dieses MBSR-Achtsamkeitstraining nur wärmstens weiterempfehlen!
Danke Alex für die professionelle, einfühlsamen Begleitung und deine Liebenswürdigkeit! Ich freue mich schon auf die Refresh-Treffen

Master, …

18. Sep, 2017 von
 Michael Andreas
Kurs: Master 

… Super Kurs; mit viel Gefühl und Achtsamkeit in die Welt des NLP Masters geführt. Danke

Geschafft, …

10. Sep, 2017 von
 Birgit Brenner
Kurs: NLP Master 

… Liebe Alex, es ist geschafft. Nach 2 Jahren Ausbildung habe ich den NLP-Master in der Tasche. Yuhuuuuuuuuuuuu
Ich möchte Dir nochmals herzlich für Deine einfühlsame Art und Begleitung in dieser Zeit danken.
Diese 2 Jahre mit NLP und den Menschen, die ich in den Kursen kennen gelernt habe, haben mein Leben verändert. Es war eine spannende, lehrreiche, tiefgehende und sehr lustige Zeit, die ich nicht missen möchte. Es sind Freundschaften entstanden, für die ich sehr dankbar bin.
Danke & herzliche Grüße u. bis zum nächsten Kurs, der sicher folgen wird!

...Perspektivenwechsel, …

27. Jun, 2017 von
 Elisabeth Maczek
Kurs: MBSR-Kurs April-Juni 2017 

… ...still werden und vom Außen nach Innen kommen - Gedanken beobachten und ziehen lassen und "annehmen was ist, ohne zu bewerten"... alles in Allem keine leichten Aufgaben für mich, doch so wohltuend, dass es sich für mich lohnt, dran zu bleiben.
Liebe Alex, dank deinem Kurs ist ein erster Weg gebahnt - Danke dafür!

Achtsamkeit ist Licht, …

07. Jun, 2017 von
 Robert Krivanec
Kurs: MBSR-Kurs April-Juni 2017 

… Liebe Alex, du hast mir geholfen in der Dunkelheit der Achtlosigkeit das Licht anzuknipsen, danke dafür!
Die von dir angeleiteten Übungen in einer kleinen, wertschätzenden Gruppe waren dafür sehr hilfreich. Ich möchte die Erfahrung der letzten 8 Wochen nicht missen. Du warst der ideale Reisebegleiter, die Reise geht aber jetzt noch weiter .....

Reise zu sich selbst, …

14. May, 2017 von
 Victoria
Kurs: MBSR 

… Der MBSR-Kurzs war unbeabsichtigt eine Reise zu mir selbst, er hatte ungeahnte Effekte auf mein Leben. Meine ursprüngliche Absicht war gewesen, ruhiger zu werden, weniger gestresst, gelassener, gesünder. Letztendlich haben mir die Übungen dabei geholfen in einer Partnerschaft, in die ich viel investiert habe, in der es mir schwer fiel bei mir selbst zu bleiben und auf mich selbst Acht zu geben ermöglicht zu mir selbst und meinen Bedürfnissen zurückzukehren, meine Grenzen zu akzeptieren, anzunehmen was ist und mich letztendlich aus der Partnerschaft zu lösen. Sehr spannend. Danke für die angenehme Reiseleitung!

Wer Achtsam zu sich selber ist, kann auch Achtsam zu anderen sein!, …

23. Apr, 2017 von
 Peter
Kurs: MBSR 

… ...ein, für mich, völlig neuer Weg zu sich selbst zu finden, mit scheinbar naheliegenden, einfachen und logischen Übungen begegnet man sich in einem harmonischen Umfeld wieder und beginnt, wie in meinem Fall, wieder Mut für Neues zu schöpfen und durchzuatmen. Danke Alex für die angenehme Zeit, auf das wir uns bald wiedersehen...

Akzeptiere dich selbst, liebe dich selbst, hilf dir selbst, dann kannst du auch für andere Dasein!, …

22. Apr, 2017 von
 Helmut R.
Kurs: MBSR 

… Liebe Alex! Vielen Dank für deine einfühlsame Kursleitung. Es war immer angenehm die von dir angeleiteten Übungen durchzuführen und dadurch zu sich selbst zu finden und meinen Energiespeicher neu zu laden. Das Achtsamkeitstraining (MBSR) bringt einem sich selbst näher und die stressigen Situationen aus Beruf und Alltag verlieren ihre oft zu hoch eingestufte Wichtigkeit.
Freue mich schon auf weitere Achtsamkeitstage mit Dir und den Anderen Teilnehmer.
lg Helmut

Salzburg Coaching , 0.0 0.0 0 0 Reviews for my site
Seite:
123»
Geben Sie eine Kursbewertung für Salzburg Coaching ab!
* Pflichtfeld